The place to be

Die Casa Morelli in der Toscana und die Finca Sonrisa auf Mallorca: Grandiose Hideaways an besonderen Orten und inmitten spektakulärer Natur. Herausragende Architektur und hochwertiges Design bilden den Rahmen für einen Urlaub de luxe im Zeichen von Entspannung, Genuss und absoluter Privatheit. Die Aussicht: Ein Traum!

Ein zeitlos-puristisches Refugium mit weitem Blick über die suggestive Landschaft der Chianti-Region. Anspruchsvolle Gestaltung und die feine Toskanische Lebensart finden in der Casa Morelli ihren perfekten Ausdruck. Hier tanzen die Sinne!

CASA MORELLI

Die Finca Sonrisa ist eine Wundertüte des schönen Lebens. Mondäne Clubhaus-Atmosphäre trifft auf cool-lässigen Spirit der 20er-Jahre und subtilen Luxus. Eine private Oase mit viel Platz und der (wahrscheinlich) längsten Küchenzeile Mallorcas!

FINCA SONRISA
Casa Morelli - ein Ort voller Stil und Stimmung

Besondere Orte

Die Ferienhäuser liegen inmitten unberührter, mediterraner Landschaften und doch unweit von malerischen Dörfern und quirligen Städten. Der Blick gleitet frei und weit bis zum Horizont und fängt das Wesen und die ganz besondere Atmosphäre dieser Orte ein.

Dieses ganz besondere Licht
Meisterwerk aus dunklem Cotto

Superbe
Ausstattung

Dem Zufall wurde hier rein gar nichts überlassen. Egal ob Bartheke, Lichtkonzept, Küchengestaltung oder Sound-System: Hier darf man mit Superlativen jonglieren, doch immer folgt die Form der Funktion, bleibt schlicht und unaufdringlich. Raffiniertes Understatement. 

Vergnügen für die Ohren
Finca Sonrisa - eine Wundertüte des schönen Lebens
Mediterrane Oase

Gestalterische
Raffinesse

Jedes Haus hat seinen ganz eigenen Stil, doch es gibt einen unsichtbaren roten Faden: Rurale Architektur, feinsinnige Gestaltungskonzepte und meisterhafte Handwerkskunst schaffen Entfaltungsräume, die lokale Tradition und zeitgenössische, kosmopolitische Ästhetik stimmig vereinen.

Kochvergnügen- drinnen und draussen
Erstklassige Bar Ausstattung
Kuschelecke

Ihr Gastgeber
Alexander Springer  

"Neben seinem Selbstverständnis als umsichtiger Gastgeber bringt Alexander Springer einen ausgeprägten Sinn für gute Architektur und Gestaltung auf höchstem Niveau mit. Was seine anspruchsvollen Gäste mögen, weiß der Unternehmer auch deshalb so genau, weil er selbst einer davon ist. Dass Alexander Springer dabei ausgerechnet die klassischsten deutschen Sehnsuchtsorte überhaupt – bis jetzt stehen auf seiner Liste die Toskana und Mallorca, weitere hat er schon im Auge – neu besetzt, mag Zufall sein, vielleicht aber auch ein Beweis, dass keine Geschichte je ganz zu Ende erzählt ist, wenn man ein wenig Fantasie mitbringt. Weshalb es ihm um den Bau und all das Entwickeln und Ausprobieren von Ideen vorab nicht weniger geht als um das fertige Ergebnis selbst."

Architectural Digest Magazin, Ausgabe Juli & August 2020

Bilder sagen mehr als tausend Worte.